Heimatverein Langenberg e.V.  - Eine runde Sache für Jung und Alt
  

Der Jakobsweg durch Langenberg

Unserem Vereinsmitglied (und Vorstandsmitglied über viele Jahre) Heinz-Josef Teutenberg hat die Gemeinde Langenberg es zu verdanken, dass der Jakobsweg durch unseren Ort geht. Nach jahrelanger, akribischer Forschungsarbeit erhielt die Gemeinde Langenberg 2010 die ersehnte Nachricht der Altertumskommission Westfalens, dass das Jakobswegteilstück Minden - Soest über Langenberg ausgeschildert wird! Heinz-Josef Teutenberg hat sämtliches Forschungsmaterial in einer Dokumentation zusammengefasst, die wir mit seiner Genehmigung der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen. Jeder, der interessiert ist, alles über die Erforschung der Geschichte Langenbergs in Verbindung mit dem Jakobsweg zu erfahren, kann sich die Dokumentation als PDF herunterladen. 



Im Heimat Jahrbuch Kreis Gütersloh 2024 wurde über den historischen Ortskern Langenbergs in Verbindung mit dem Jakobsweg berichtet. 

Der Beitrag ist auch in der obigen umfangreichen Dokumentation "Geschichte des Jakobsweges in Langenberg" enthalten. Für diejenigen, die  sich eine kurze, aber dennoch sehr informative Abhandlung zur Langenberger Historie anschauen möchten,  haben wir den Beitrag hier nochmals veröffentlicht.  

 















Der Europarat verlieh den erforschten Wegen den hohen Titel „Europäische Kulturstraße“, da an den Jakobswegen im Mittelalter die schönsten und größten Kirchen und Kathedralen der abendländischen Christenheit entstanden sind. Auch unsere über tausendjährigen Pfarrkirchen St. Lambertus und St. Laurentius mit der alten Pilgerschänke „Zur Linde“ und Jakobsbildstock davor, steht in dieser beeindruckenden Reihe.
Pilgerbuch und Stempelstelle: St. Lambertuskirche
Den genauen Verlauf des Jakobswegs durch Langenberg finden Sie in dem nachfolgend abgebildeten Flyer (Seite 10 und 11), den wir auch zum Download bereitstellen.